Nächste Veranstaltungen ...

GV Sitzungsprotokoll 4.2.

ist online....

Die "Rappelsnuten" spielen...

zum "Theaoderabend/namiddag" - Der Abend ist schon Freitag, 1.3.!!!! Siehe Aktueles..

Bericht von der GV Sitzung 4.2.

ist online unter Aktuelles!

Einladung für HV ...

Jagdgenossenschaft Schwesing (21.2.) ist online unter Aktuelles!

Hauptversammlung des...

Kindergarten Fördervereines am Donnerstag, 28.2.2019 um 20 Uhr; siehe auch Aktuelles......

Blutspenden 2019 I

am 21.02. ab 16.30 Uhr in der Schule Ohrstedt.

Bruus 2019 IV

am 28.02. um 19.30 Uhr!

Busch anliefern 2019 I

am 2. März zwischen 9.00 und 11.30 Uhr am Klärwerk.

Theater in Schwesing

von den Rappelsnuten am 8.3. abends und am 10.3. Nachmittags bei "de Kröger"!

Aktuelles aus der Gemeinde!

Kartoffelernte mit dem Kindergarten

Ende September kam es zu einem kleinen "Highlight" im Kindergarten. Die Schmetterlingsgruppe (oder auch Regelgruppe genannt) erhielt die Möglichkeit, bei Claus-Werner Lilge auf dem Feld im Augsburger Weg bei der Kartoffelernte zu helfen.

Gemeinsam mit seinem historischen Traktor machten sich Claus-Werner und die Kinder voller Eifer an die Arbeit und sammelten die reifen Knollen ein. Claus-Werner, auch bekannt als "Herrscher über das Schwesinger Ackergold", nahm sich sehr viel Zeit für die Kinder und erklärte ihnen auf ganz einfache Weise, wie die Kartoffel von der Aussaat bis auf unseren Teller gelangt.

kartoffeln2kartoffeln2

Zum krönenden Abschluss gab es für alle Kinder noch eine kleine Überraschung als Dankeschön für die tatkräftige Hilfe.

 

Der Förderverein Kindergarten Schwesing e. V. und der Schwesinger Kindergarten unter der Leitung von Stefanie Peters bedanken sich nochmal ganz, ganz doll bei Claus-Werner, der den Kindern nicht nur die Natur näher brachte, sondern zusätzlich die an diesem Tag eingefahrene Ernte für den bevorstehenden Herbstmarkt spendete. Somit kann auf dem "Wochenmarkt" im Schwesinger Kindergarten am 27. Oktober 2018 die selbstgeerntete Knolle für einen guten Zweck erworben werden.

Kartoffeln3Kartoffeln3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                    So bringt Dorfleben richtig Spaß...Danke, Claus-Werner!!!

 

Kartoffeln1Kartoffeln1 

Text und Bilder:

Heiko Lohr - Förderverein Kindergarten Schwesing e. V.

Einladung zum Schnack....

After Work Party 2018After Work Party 2018

Bruus geit wedder los....

Bruusen 2018.2019Bruusen 2018.2019

Einweihung und Herbstmarkt im KiGa

Einweihung KiGaEinweihung KiGa

Wieder eine Großspende für die JF!

Im Rahmen der jährlichen Übung der Jugendfeuerwehr Ahrenviöl-Immenstedt hat die "Christiane und Rudolf Schmidt-Stiftung" wieder mal in den Geldtopf gegriffen und zum dritten Mal eine Geldspende derJugend FF überreicht.

JugendFF 3JugendFF 3

Übergabe eines "Scheck" über 1000,00 Euro

Rudolf Schmidt verstarb vor vier Jahren - Christiane Schmidt als jetzige Cheffin der Stftung freute sich sehr, "mal wieder" eine Institution in Schwesing zu unterstützen - und hier mal wieder eine Jugendgruppe.......... 

Die mit vielen Jugendlichen auch aus Schwesing ausgestattete Jugendfeuerwehr, Jugendfeuerwehrwart Berthold Gabriel und sein Stellvertreter Jannik Hansen freuten sich riesig über diese Spende, da sie nun zusammen mit zwei weiteren Spenden (VR Bank Westküste und Tannenhof Eggert) den lang gewünschten Beamer mit Leinwand anschaffen können, der bei der Aus- und Fortbildung große Dienste erweisen wird.

Nachfolgend noch ein paar Bilder von Torben Clausen, die die Übungsteile und die Übergabe zeigen:

JugendFF 1JugendFF 1  JugendFF 4JugendFF 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

JugendFF 5JugendFF 5

 

JugendFF 6JugendFF 6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

JugendFF 2JugendFF 2c

 

 

Kurzbericht GV Sitzung 20.08.2018

Der neue Gemeinderat traf sich zur ersten "Arbeitssitzung" am 20.08. ab 19.30 Uhr wieder im MarktTreff bei regem Zuhörerinteresse.

In der Einwohnerfragestunde wurde um Auskunft gebeten, ob die Gemeinde noch "Rattenfutter" ausgeben würde, da in einigen Gegenden der Gemeinde wohl fast eine "Plage" ausgebrochen sei.

Bg,. Sokoll teilte mit, dass aufgrund verschärfter Gesetzeslage die Gemeinde kein Gift mehr ausgeben darf; die Bürger müssen entweder selbst als "Fachmann" zertifiziert sein oder einen Kammerjäger beauftragen.

Angeregt wurde außerdem, dass beim Kindergarten mehr Parkplätze geschaffen werden; Steffi Peters als KiGa Leiterin gab dazu bekannt, dass die Mitarbeiterinnen bereits die alte "Baustrasse" auf dem Sportplatz als Parkplatz nutzen. Hier könnte man zusätzlich vor dem Fussballtor weitere Plätze durch auskoffern mit entsprechendem Material schaffen.

 

Rege Diskussion entfachte TOP 4 - Übertragung einer Ausgleichsfläche an die Stifung Naturschutz.

Die Gemeinde ist bei jedem neuen Baugebiet verpflichtet, Ausgleichsflächen zu schaffen oder zu beschaffen, die dann mit entsprechneden Auflagen durch den Kreis NF extensiv auf Dauer zu pflegen sind. Die Kosten hierfür belaufen sich auf geschätzte 1.800€ pro Jahr - und das dauerhaft.

Die Stiftung bietet nun an, gegen ein Entgelt von 10 x 1.800€ sowie Übertragung des Grundstückes diese "Last" von der Gemeinde zu nehmen - immer unter der Voraussetzung, dass die Stiftung auch dauerhaft die Auflagen erfüllt.

Da sich kein anderer für diesen Preis finden lässt wurde lediglich noch darüber diskutiert, ob bei zukünftigem Entfall der Bedingungen/Änderung der Gesetzeslage ein §§ in den Vertrag eingefügt werden könnte, der dann zur Rückgabe des Grundstückes führen kann. Dies wurde von der anwesenden Vertreterin der Landgesellschaft bezweifelt, da es sich bei dem vorgelegten Vertrag um "Musterverträge" der Stiftung handelt.

Schweren Herzens stimmte die Vertretung  - bei einer Gegenstimme - der Übertragung zu.

 

Die Ausführungen der drei Herren der "TENNET" über die Baufortschritte der neuen 380 KV Leitung wurde mit großem Interesse entgegen genommen:

Die bei uns vorbei laufende "Westküstenleitung" zur Aufnahme des Windstroms von Brunsbüttel bis an die dänische Grenze - das neue Umspannwerk wird gerade nördlich von Husum installiert - wird insgesamt 140 km lang.

Der Teilabschnitt Heide - Husum soll im September/Oktober 2018 begonnen werden und Ende 2019 fertiggestellt sein. Insgesamt werden hier 129 Masten mit einer Höhe zwischen 50 und 70 m aufgestellt, die auch die alten 110 KV Leitungen mit aufnehmen werden. Nach Fertigstellung werden dann die alten, kleinen Masten entsorgt.

 

Zugestimmt hat die Vertretung der Neuwahl des stellvertretenden Wehrführers Steffen Wendler, der in der Sitzung auch vereidigt wurde.

Bgm Sokoll dankte in diesem Zusammenhang auch dem bisherigen Stellvertreter Helmut Thomsen, der leider aus Krankheitsgründen nicht teilnehmen konnte. Helmut hat diesen Posten über 7 Jahre mit großem Engagement ausgeübt.

 

Die Änderung der Hundesteuersatzung (Freistellung von gewerblichen Züchtern von der Steuer) wurde beschlossen.

Dabei kam massiv zur Sprache, dass einige Hundebesitzer nicht gewillt sind, den innerorts "verlorenen" Kot ihrer Lieblinge aufzusammeln und zu entsorgen! Es wird darauf hingewiesen, dass lt. Satzung jeder Hundebesitzer verpflichtet ist diese Hinterlassenschaften umgehend aufzunehmen und bei sich zu entsorgen. Bei Nichtbeachtung wird im Extremfall ein Bußgeld von bis zu 500€ verhängt; die Vertretung ist gewillt, diese  Bestimmungen auch umzusetzen, wenn einzelne Hundebesitzer zweifelsfrei "erwischt" werden.

 

Der letzte TOP war dem Kindergarten Neubau sowie der Einweihung gewidmet. Die Vertretung einigte sich auf Samstag, 27. Oktober 2018 ab ca. 11 - 12 Uhr. Es soll ein "Tag der offenen Tür" sein, wobei direkt im Anschluss an die Einweihung der vom Kindergarten Förderverein initiierte 2. Herbstmarkt stattfinden wird.

Für die genaue Terminierung und Ausarbeitung der Festivitäten erkläte sich der Kulturausschuss und die stellvertretende Vorsitzende des Förderverein, Sünje Lohr, zuständig.

 

Die Anregung von GV Torben Clausen, auf der Page die Information über den geplanten Ausbau der Breitbandversorgung außerhalb des Ortes zu erneuern, wurde aufgenommen; nach Zugang der näheren Informationen hierzu durch das Amt wird der Webmaster einen entsprechenden Bericht mit - hoffentlich konkreten - Terminen auf die Page stellen.

 

Amtsringreiten in Schwesing

heute flatterte uns die Mitteilung ins Haus, dass am kommenden Wochenede das Amtsringreiten für Erwachsene und Kinder stattfindet:

 

Amtsringreiten 2018 für Erwachsene

am

Samstag, 11. August 2018 ab 8.00 Uhr

Heidekrug, Alte Hauptstrasse

 

           Festablauf:

           8.00 Uhr Antreten der Reiter auf dem Festplatz, anschließend Umzug durch`s Dorf

           9.00 Uhr Beginn des Wettbewerbs

          10.00 Uhr Frühstückspause

          10.30 Uhr Forsetzung des Wettbewerbs

          12.00 Uhr Mittagspause

          12.45 Uhr Fortsetzung des Wettbewerbs

          14.30 Uhr kurze Kaffeepause

          15.00 Uhr Umreiten um die Medallien

                           -> anschließend Königsreiten.

 

          20.00 Uhr Festball Immenstedt Kiel

 

 

Kinder-Amtsringreiten 2018

am

Sonntag, 12. August 2018 ab 10.30 Uhr

Heidekrug, Alte Hauptstrasse

 

Um ca. 12.00 Uhr wird es hier eine Mittagspause geben, ab 15.00 Uhr wird mit dem Königsreiten gestartet.

Die Siegerehrungen finden direkt im Anschluß im Zelt statt.

 

 

 

Die Feuerwehr lädt wieder ein...

Grillen m.d.FF 2018Grillen m.d.FF 2018

Fahrt ins Blaue 2018

Am 27. Juni 2018 hatte unsere Gemeinde alle Schwesinger Senioren zu einer

 

"Fahrt ins Blaue"

eingeladen.

Im voll besetzten Bus ging es dann durch die Kööge zum "Alten Deutschen Grenzkrug" nach Rosenkranz. Bei Kaffee und Torte konnten sich alle erstmal stärken, um dann von der Wirtin selbst viel über die interessante Vergangenheit der Gaststätte an der dänischen Grenze zu erfahren.

Gegen 18.00 Uhr waren dann alle zurück in Schwesing.

SeniorenfahrtSeniorenfahrt

Im MarktTreff wurden dann alle vom Bürgermeister und dem Organisatíonsteam begrüßt. Bei Grillwurst und Salat zum Abendbrot endete dann ein schöner harmonischer Tag.

Selbst als Christian Petersen das Ende für die Deutschen bei der Fußballweltmeisterschaft verkündete, konnte dies die gute Stimmung nicht trüben.

 

Monika Schultz/Foto Christian Petersen 

 

Neue Königskinder 2018

Das Dorffest 2018 war ein voller Erfolg - und wieder haben sehr viele Organisationen und Helfer dazu beigetragen.

Das Wetter war angenehm - Sonne, ein wenig (allerdings scharfer) Wind - und viele fröhliche Gesichter. 

Die Organisatoren unter Leitung von Vorsitzenden des Kulturausschusses Frank Greve hatten sich neue Spiele ausgedacht, die von allen begeistert angenommen wurden.

Die Feuerwehr war mit Ihren Fahrzeugen und dem "Löschmobil" präsent, hatte die Organisaton des Getränkewagens und später der Grillstation fest im Griff, die Schützen kümmerten sich um "heiße Waffeln" und der Förderverein Kindergarten sorgte mit vielen Helfern nicht nur für den Kuchenverkauf - hier standen riesige Mengen an verschiedenen Torten, Gebäck, Muffins etc. zur Auswahl, Dorffest 2018 1Dorffest 2018 1

die alle aus dem Dorf gespendet wurden - sondern hatten auch noch die Schminkecke, eine kleine Schatz- Sandkiste sowie die Hüpfburg zu betreuen.

Ein Höhepunkt der Unterhaltung war ein "Magier", der nachmittags aus Luftballons Tiere etc. formte, mit riesigen Seifenblasen

 

 

 

 

 

 

 

Dorffest 2018 3Dorffest 2018 3

hantierte und gegen Abend mit einer Feuershow die Kinder (und Erwachsenen) begeisterte.

Nach den Spielen für die verschiedenen Altersgruppen war natürlich der Höhepunkt des Nachmittags die Proklamation der Königskinder:

Koenigspaare 2018Koenigspaare 2018

 

                         Gruppe 3 - 5  Tilda Lohr und Janis Carstens

                         Gruppe 6 - 8  June Meyhoff und Luca Philip Sieg

                         Gruppe 9 - 11  Levke Porath und Götz Meyer

                         Gruppe 12 - 15 Jennifer Reeden und Milan Clausen

 

Viele weitere Bilder sind im Bildarchiv unter "Dorffest 2018" zu sehen......

 

Erwähnenswert ist auch noch das neue Festzelt, das erstmals genutzt werden konnte. Es wurde von der Gemeinde und einigen Vereinen als Ersatz für das alte Zelt gerade erworben - und fand bei der Bevölkerung großen Anklang.

Schön hell, geräumig, schneller aufzubauen....

Dieses Zelt ist auch in kleineren Abmessungen/Teilen von privat zu mieten!!

Bei Bedarf bitte bei Wolfgang Sokoll oder Helge Thomsen melden.....