Nächste Veranstaltungen ...

Ab 1. Advent wieder ...

Verkauf von Weihnachtsbäume bei Manfred.

Siehe Aktuelles....

MarktTreff Verein lädt ein...

zum Weihnachtsbasar am 23.11. zwischen 14 und 17 Uhr im MarktTreff; siehe Aktuelles.

Sitzung GV V

am 25.11. ab 19.30 Uhr im MarktTreff. Einladung ist online unter Gemeinde/Protokolle.

Blutspenden 2019 IV

am 28.11.ab 16.30 Uhr in der GS Ohrstedt.

Aktuelles aus der Gemeinde!

Wieder Weinachtsbaumverkauf

....in Schwesing bei Manfred Pauly:

 

VK Weinachtsbaeume  2019VK Weinachtsbaeume 2019

Einladung Weihnachtsbasar

Weihnachtsbasar MarktTreff  2019Weihnachtsbasar MarktTreff 2019

Wer macht wieder mit??

Advendsfenster-2019Advendsfenster-2019

Legende Alexandra - der Film

Legende AlexandraLegende Alexandra

...wieder Laternelaufen...

Laternelaufen 2019Laternelaufen 2019

Viele Besucher beim Herbstmarkt

Auch in diesem Jahr hatte der Förderverein Kindergarten Schwesing e. V. zum mittlerweile wohl traditionellen Herbstmarkt in den Schwesinger Kindergarten eingeladen und war am Ende völlig begeistert, wie viele Besucher den Weg hierher gefunden hatten.

A.CVGS3113A.CVGS3113

"Ich denke, dass es gut und richtig war, den Herbstmarkt auf einen Sonntag zu legen. Zwar mussten wir dadurch auf zwei freie Tage verzichten, doch die tolle Resonanz aller Beteiligten versöhnt dann doch wieder", sagte Heiko Lohr, Vorsitzender  des Fördervereins. Hiermit spielte er auf den unermüdlichen Einsatz der vielen Helfer an. Sei es von allen aktiven Mitgliedern des Fördervereins, von den motivierten Eltern oder auch von den Erziehern - alle halfen tatkräftig mit, damit der Kindergarten für einen Tag einen neuen Charakter bekam.

Denn durch die vielen Stände innerhalb und außerhalb der Mauern versprühte es schon einen gewissen "Markt-Glanz", der von den Besuchern dankend angenommen wurde.

Neben dem obligatorischen Obst- und Gemüsestand vom Förderverein hatten die Organisatoren eine abwechslungsreiche Mischung an Ständen zusammengetragen. Die Palette reichte vom Schmuck oder selbstgenähten Kleidungsstücken über Körnerkissen oder gestrickten Sachen bis hin zu herbstlichen Deko-Artikeln.

Und auch der Gaumen sollte an diesem Tag nicht zu kurz kommen, da neben dem Kindergarten-Cafe mit Kuchen und Suppen auch verschiede regionale Angebote vorlagen.

Hier fand sich Honig, Sauerfleisch, eine Thermomix-Verkostung, ein Probierstand von "Zwergenwiese" oder auch Forellen im Angebot.

DSC 0145DSC 0145

 

"Ich denke, dass jeder Besucher hier etwas finden konnte, Und wenn nicht, gab es ja auch noch die Tombola" sagte Lohr mit einem Augenzwinkern. Denn etliche Firmen aus der näherenUmgebung hatten hochwertige Preise gestiftet, die am Ende des Tages verlost wurden. Der Hauptpreis war sogar ein Rundflug der Sportfluggruppe Husum e. V. für 3 Personen.

DSC 0168cDSC 0168c

 

Das Programm rundete am Nachmittag der Posaunenchor der Kirchengemeinde ab, der neben den Kindergartenkindern (und Pastor Jürgen) für die musikalische Unterhaltung sorgte.

 

DSC 0167DSC 0167 

"Der Förderverein bedankt sich auf diesem Wege nochmals für die tolle Unterstützung aller Gewerbetreibenden, die Ihren Beitrag zu dieser Veranstaltung geleistet haben. Nur so konnten wir an diesem Tage knapp über 2.000,00 Euro Überschuss (durch Geldspenden,  Verkauf von gespendetem Obst und Gemüse sowie dem Erlös der Tombola)  für die Kasse erzielen, der nun wieder in den Kindergarten zurückfließen wird" freute sich Lohr über den unerwarteten Geldsegen.

Dieser soll im kommenden Jahr zum Teil in ein überdimensionales Sonnensegel für den Krippenbereich auf dem Spielplatz gesteckt werden und damit gewährleisten, dass die Kinder asusreichend UV-Schutz erhalten, wenn dann sicherlich die Sonne wieder scheint.

A.CVFBX4081A.CVFBX4081

 

Die o. g. Bilder sowie die jetzt eingestellten im Bildarchiv sind von Heiko und Udo.

Der FöVerein KiGa lädt ein...

Herbstmarkt 2019Herbstmarkt 2019

Bruustermine neu

Bruustermine 2019 2020Bruustermine 2019 2020

Kurzprotokoll GV 24.09.2019

Die ausgefallene GV Sitzung wurde am 24.9. nachgeholt; Bgm. Wolfgang Sokoll begrüsste 7 Zuhörerinnen und Zuhörer, die Presse der HN (Herrn Herbert Müllerchen), das Planungsbüro  jpp (Frau Mareike Zamzow) und Kirsten Döbel als Vertreterin der Investoren zum TOP 4, den LVB des Amtes Conni Plöhn als Protokollführer sowie die anwesenden GV`s.

In der Einwohnerfragestunde erinnerten die Wehrführer der FF an die noch abzuarbeitenden Mängel im/am Gerätehaus sowie die zusätzlichen Wünsche - speziell in Bezug auf die z. T. unzureichende Löschwasserversorgung im Dorfgebiet. Helfried Gutbier beklagte zum xten Mal die "Raserei" der "Maistrecker"; die letzte Beobachtung im Ostenweg war der Begegnungsverkehr zweier Maisfahrzeuge, wobei der eine dann den Fußweg genutzt hat, um aneinander vorbeifahren zu können.

Es wurde angeregt, dass die Landwirte und!! die Lohnunternehmer nochmals auf die Gefahren der "Raserei" im Dorf hingewiesen werden.  

 

Unter TOP 4 erläuterte die Planerin die Ausweitung/Ergänzung des bestehenden B-Plan 5 um die Fläche beim Hof "Lammers".

Erg.BPlan 5 Erg.BPlan 5

Hier sollen 15 mit dem Investor abgestimmte Wohneinheiten entstehen. Die Bedingungen des B-Plan 5 werden vollständig übernommen; abzustimmen ist noch die Höhe der Bebauung (ab Sohle) im nördlichen Grundstück. Hier darf nicht höher angefangen werden als das darüber liegende Grundstück im alten Plan!

Der abzuschließende "Städtebauliche Vertrag" (fernhalten aller Kosten von der Gemeinde)

wurde unter TOP 13 behandelt.

 

Unter TOP 6 informierte der Bürgermeister über das Ergebnis der Anmeldungen und Interessensbekundungen für den Breitband Ausbau; die "mögliche" Bebauung durch den Zweckverband wurde zu gut 60% angenommen und in Auftrag gegeben. Zusätzlich haben 75 Haushalte, die z. Zt. nicht im Ausbaubereich gelistet sind ihr Interesse an einem Anschluß bekundet; die Aussichten sind nicht schlecht, wenn die Grundstücke direkt an einer neuen Zuleitung des Zweckverbandes für die anderen Gebiete liegt!

 

Der Jahresabschluss 2018 erbrachte ein sehr erfreuliches Ergebnis: durch erhöhte Einnahmen - hauptsächlich aus der Gewerbesteuer - konnte ein Überschuß von 576 TEuro und liquide Mittel von 340 TEuro erwirtschaftet werden, die der Gemeinde wierder etwas Spielraum geben.

 

Der Dorfteich verursacht seit längerer Zeit hohe Kosten, da er in jedem Sommer mehrfach austrocknet und mit teurem Wasser "aus der Leitung" (ca. 2000Liter) aufgefüllt werden muss; die Gemeinde hat im letzten Jahr meherere Hundert Euro dafür zahlen müssen.

Jetzt hat sich der Bauausschuß mit Experten zusammengesetzt und in einer "vor Ort" Besichtigung Lösungsmöglichkeiten besprochen.

Die teuerste (mehr als 100 TEuro!!) wäre ein vollständiges Ausbaggern, mit Folie verlegen und wieder füllen.

Eine "abgespeckte" Lösung sehen die GV darin, einen "Teich im Teich"von ca.

300 bis 400 qm  zu bauen, der dann mit Folie ausgelegt wird und dadurch dauerhaft Wasserr halten kann. Außerdem sollen im gleichen Zuge die Büsche und Bäume einmal grundsätzlich gepflegt sowie die Zaunanlage repariert bzw. erneuert werden.

Hierzu sollen noch "Teichbau-Experten" befragt werden - der Auftrag wurde an den Bauausschuß zurückgegeben! 

 

Unter TOP 10 berichtete der Bürgermeister von diversen wahrgenommenen Terminen; hier gab er auch bekannt, dass im nächsten Jahr der "Tag der offenen Tür der Bundeswehr" am 13. Juni 2020 auf dem Flugplatz in Schwesing ausgerichtet wird.

 

Unter "Anträge" bat Marion Lammers, dass die Strasse zum neuen, erweiterten  B-Plan 5  "Offers Hof" benannt wird; dem stimmten die GV einstimmig zu.

Udo Lohr als Rufbus-Beauftragter der Gemeinde berichtete über den "Anlauf" der Kreismaßnahme; noch liegen keine Ergebnisse vor, allerdings scheint  - wie befürchtet -   der Bus nicht von der Bevölkerung angenommen zu werden. Ursache ist sicherlich auch die Tatsache, dass wir (Richtung Husum und Schleswig) gut durch die Linienbusse angebunden sind und der Rufbus auch nicht billiger ist!

Udo bat in dem Zusammenhang die GV`s zu überlegen, ob die Gemeinde nicht doch lieber an das "Rufbusgebiet Viöl" angeschlossen wird. Hintergrund ist die Tatsache, dass die Fahrkarten sehr unterschiedliche Preise beinhalten (siehe nachfolgende Karte):

 2019-09-26 Rufbuskarte m. Gebuehr2019-09-26 Rufbuskarte m. Gebuehr

Nach Husum kostet die Karte (ob mit Linie oder Rufbus) immer 3,10€; nur nach z. B. Olderup oder Drelsdorf 2,35€, in die Hattstedtermarsch 4,20€,  ins Amt ebenfalls 4,20 € etc.

Wenn wir dem Amt "zugeschlagen" werden, würde eine Fahrt nach Husum den gleichen Preis kosten - aber für eine Fahrt innerhalb des Amtes nur 2,35€!

Die GV`s wollen nach Bekanntwerden der ersten Ergebnisse über die Nutzung des Rufbus

darüber sprechen und entscheiden.

Eltern und Kinder waren begeistert...

...die Resonanz war sehr groß:

Am vergangenen Sonntag öffnete der MarktTreff um 15 Uhr zu einer ganz beosnderen Veranstaltung seine Türen:

Der Förderverein Kinderfgarten e. V. hatte gemeinscam mit dem Förderverein MarktTreff e. V. das "Figurentheater Wolkenschieber" aus dem Kieler Raum nach Schwesing eingeladen, um auch für die Allerkleinsten aus der Gemeinde etwas anzubieten. "Wir haben dies schon vor 2 Jahren einmal veranstaltet und eine sehr positive Resonanz seitens der Kinder  und auch der Eltern bekommen" sagte Heiko Lohr stellvertretend für den KiGa Fördervein. Schon bei der ersten Veranstaltung faszinierte das Team vom Figurentheater Wolkenschieber mit ganz viel Liebe zum Detail und brachte die Kinderaugen (und auch der Erwachsenen) schnell zum Leuchten.

99

In diesem Jahr war es das Stück "Der Forscher und der Papagei", das im MarktTreff aufgeführt wurde und immer wieder für lautes schallendes Lachen im "Saal" sorgte. Insgesamt folgten fast 50 Kinder der Einladung der beiden Fördervereine, die sich die kompletten Kosten der Veranstaltung teilten.

"Ich finde es ganz toll, wenn beide Vereine sich auch mal zusammentun. Im Endeffekt arbeiten wir ja auch nicht für eine spezielle Gruppe, sondern für alle Mitglieder der Gemeinde!" erklärte Monika Schulz als Vorsitzende vom MarktTreffverein die Kooperation mit dem KiGa Förderverein.

 

Abgerundet wurde der sonnige Nachmittag dann noch mit Kaffee und einem Kuchenbufett vor dem MarktTreff Gebäude, was vom Förderverein Kindergarten organsisiert wurde. Dies sorgte dann auch dafür, dass es sich viele Eltern noch weit nach der Vorstellung auf dem Gelände bequem machten und ausgiebig schnackten, während die Kinder auf dem angrenzenden Spielplatz tobten.

2020

 

 

  

"Ein toller und auch erfolgreicher Nachmittag für das Dorf" resümierte Heiko Lohr abschließend.

 

Mehr Bilder von Heiko sind im Bildarchiv 2019 zu sehen....