Nächste Veranstaltungen ...

HV Förderverein Kindergarten 2020

am 26. 02.2020 um 20.00 Uhr im Schwesinger Kindergarten - siehe hauch Aktuelles.

Blutspenden 2020 I

am 27.02. ab 16.30 Uhr in der GemS Ohrstedt.

Busch anliefern 2020

am 29.02.2020 ab 9 UHR bei der Kläranlage

Theaterabend 2020

am 06.03.2020 bei Massimo.

Theaternachmittag 2020

am 08.03.2020 bei Massimo.

Circus Fellini und die Kinder boten eine tolle Show

Bericht und Bilder siehe Aktuelles!

5 Tage lang hatte die Circusfamilie Fellini mit den Schwesinger Kindergarten-Kids ein tolles Programm eingeübt - und alle Kinder waren voll eingebunden und haben  begeistert mitgemacht.

Über 200 Kinder, Eltern, Großeltern waren am Freitag gekommen, um sich die eingeübten Künste anzusehen - und waren hellauf begeistert, mit wieviel Ehrgeiz und Spass die Mädchen und Jungen "ihren Part" dargeboten haben.

DSC 0155 

Los ging es mit der großen Gruppe der Clowns, die an diesem Nachmittag am meisten zu tun hatten....

DSC 0159

8 Akrobaten zeigten dann, was "Balance" bedeutet...Höhepunkt war das freihändige Stehen auf der Schulter des Direktors und ein Kopfstand in der Hand des Chefs...

DSC 0184

...die Clowns putzen die Manege....und auch die Zuschauer....

DSC 0198

Höhepunkt bei den Zauberern war das Durchbohren einer Kiste, in der eine Mutige steckte, mit "Dolchen" - aber alle haben es überlebt!

DSC 0213

Die kleinen Jongleure hatten es nicht leicht - aber alle haben den drehenden Teller auf einem Finger halten können!

DSC 0219

                                                                                                             ....auch Mitglieder der Circusfamilie - hier die 12jährige Tochter am Hochtrapez -waren eingebunden....

DSC 0230

....und wieder die Clowns - sie läuten mit Spass die Pause ein!

DSC 0239

                                                                                                                                                             Danach waren die "Hochseilakrobaten" am Zug..... 

DSC 0241

Ohne Angst vor "Irgendetwas" kamen zwei Fakire, die nach dem "Feuerschlucken" sich noch auf Glasscherben zum Schlaffen legten.

DSC 0247

                                                                                                                                                           ....und der älteste Sohn der Familie trat auf mit diversen Jonglierkünsten....

DSC 0263

Zu guter Letzt präsentierte der "Chef" noch seinen jüngsten Sproß - zwei Jahre alt und ohne Furcht....

DSC 0266

Als sich alle Teilnehmer in der Manege zur Verabschiedung einfanden dankte Steffi noch einmal den Organisatoren (Eltern der Kids sowie dem Förderverein), den Sponsoren VR-Bank Westküste, dem Lionsclub sowie der NVAG und natürlich den Zuschauern, die eine tolle Show gesehen hatten. Dank ging auch an die Familie Fellini, die mit "viel Geduld und Spucke" einen bezaubernden Nachmittag geboten haben....und natürlich an die Kinder, die mit Begeisterung dabei waren.

Und auch die Circusfamlie bedankte sich bei den Kindern, den Zuschauern und vor allem bei den vielen Helfern, die das Zelt bei widrigem Wetter schnell mit auf- und abgebaut haben....

 

Mehr Bilder sind unter "Sonstiges" im Bildarchiv zu sehen.....

 

 

Kurz vor dem zweiten Sturm wurde am vergangenen Samstag das Zelt eines "Mitmachcircus" auf dem Bolzplatz aufgebaut.

Ab Montag, 17.2. üben die Kindergartenkinder dort eine komplette Vorstellung ein mit Zauberer, Clown, Artisten, Feuershow und , und, und....

circus fellini 

Wer Lust hat, sich die fertige Show anzusehen, kann an der Circuskasse noch Karten für die einmalige Vorstellung am kommenden Freitag 21.2. um 15 Uhr erhalten..... Da der Circus sich auch aus den verkauften Karten finanziert wäre es schön, wenn der Eine oder die Andere sich mit den Kindern auf den Weg macht...Erwachsene zahlen 7,00 €, Kinder und Jugendliche 5,00 € für die Vorstellung.

Der Kindergarten/der Förderverein bedanken sich bei der VR Bank Westküste, dem Lions Club und der NVAG aus Niebüll für die großzügigen Geldspenden, da so eine Vorstellung incl. einer Woche "hier leben" nur über die Eintrittspreise nicht finanzierbar ist.

 

Die Kids würden sich sicherlich über viele Zuschauer sehr freuen..... :-) 

Wie Bürgermeister Sokoll gestern mitteilte, wird die B200 in der kommenden Woche an drei Nächten abschnittsweise!!! voll gesperrt, um vorbereitende Arbeiten für die Sanierung des Fahrradweges von Husum bis Viöl durchzuführen. Nachfolgend die vollständige Info des LBV Schleswig-Holstein:

 

naechtl vollsperrung b 5

Nur wenige Zuhörer konnte die Tagesordnung anlocken - obwohl wieder sehr viele Informationen im Laufe des Abends gegeben wurden.

Nach erledigen der TOP 1 - 3 begrüßte Bürgermeister Wolfgang Sokoll die "Führungsriege" des "FlaRak Geschwader 1" mit Kommodore Oberst Noeske und seinen Stellvertretern Oberstleutnant Heßmann und Oberstleutnant Tanski.

vorst. tag d bw

Oberstleutnant Tanski/Oberstleutnant Heßmann/Bgm. Sokoll/Oberst Noeske(v.l.n.r.)

 

Oberst Noeske stellte sich kurz vor und erläuterte - nach einem kurzen Rückblick der Vergangenheit des Geschwaders - , dass auf das Geschwader große Aufgaben im Zusammenhang mit der Verlegung der Ausbildung von Amerika nach Husum auf die Truppe zukommt.

Zur Zeit sind Baumaßnahmen (seit 2019) daher auf dem Gelände in der Kaserne und dem Flugplatz Schwesing/Husum abzuwickeln - die gesamte Infrastruktur soll planmäßig bis Ende 2021 fertiggestellt sein, sodass der Ausbildungsbeginn auf das 2. Quartal 2022 terminiert werden konnte.

Auf Nachfragen teilte er mit, dass pro Jahr etwa 80 bis 140 Teilnehmer an verschiedenen Lehrgängen erwartet werden.

 

Das zweite interessante Thema war der "Tag der Bundeswehr" am 13. Juni 2020, der an insgesamt 15 Standorten - der nördlichste ist Husum/Schwesing - begangen wird. Oberstleutnant Heßmann fütterte die GV hier mit sehr vielen Informationen, was alles schon in Planung und was noch zu "regeln" ist:

 

Gerechnet wird mit 20.000 bis 25.000 Besuchern

60!! Shuttlebusse stehen auf den 4 Messeparkplätzen in Husum ab 8.00 Uhr bis Ende der Veranstaltungen (ca. 17 Uhr) zur Verfügung,

um einen möglichst kurzen "Taktbetrieb" (3-5 Minauten!) zu gewährleisten.

Moderiert wird die Veranstaltung auf dem Flugplatz von Carsten Kock (RSH) / Es werden ca. 70 Aussteller erwartet:

Feldlagerbetrieb-dynamische Flugshow-Livemusik-Fahrzeugvostellungen-Waffensystem Patriot- Spezialpioniere

Vorstellung Transall und A400 A1 - Schwere Helikopter- Messestand "Fregatte Schleswig-Holstein" und-und-und...

   

Die "Natostrasse" wird gesperrt für den Durchgangsverkehr - PKW müssen den Shuttledienst in Anspruch nehmen; Fußgänger, Fahrradfahrer, Motorradfahrer etc. werden über den Nebeneingang "Sportfluggruppe" geführt.

Eine Bitte ging noch an die Gemeinde, ihm mögliche Strassen in Schwesing zu benennen, die "gefährdet" sind, als Parkflächen missbraucht zu werden. Diese können dann vorab gesperrt werden....

Oberstleutnant Heßmann bedankte sich im Namen des Geschwaders ausdrücklich bei Kreis, Amt Viöl, Stadt Husum und Gemeinde Schwesing für die bisher sehr gute und

konstruktive Zusammenarbeit.

Bürgermeister Sokoll bedankte sich bei allen drei Herren - ausdrücklich auch nochmal bei Oberstleutnant Tanski für das Engagement "KZ Gedenkstätte" - und übergab allen dreien eine Chronik der Gemeinde.

 

Heiko Sönksen (Amt Viöl) informierte unter TOP 5 die eingegangenen Hinweise zur 1. Änderung des B-Plan 5, die ausschließlich von Behörden und Vereinen eintrafen. Alle Hinweise wurden entsprechend beantwortet/eingearbeitet, sodass der Satzungsbeschluss für die Änderung einstimmig erfolgte.

gv sitzg 10.2.2020

Zu TOP 5 berichteten LVB Conni Plöhn und Bgm. Wolfgang Sokoll, dass auch der Kirchenkreis NF jetzt an die Gemeinden herangetreten ist, um - wie überall im Lande - vertraglich festzuhalten, wie die Zusammenarbeit bzw. Kostenteilung bei der Bewirtschaftung der Friedhöfe zukünftig geregelt werden kann.

Da die Gemeinden grundsätzlich (auch schon  in der Vergangenheit!!) für das Vorhalten und Finanzieren der Friedhöfe zuständig ist muss eine Neuregelung vereinbart werden, weil aufgrund vieler Veränderungen (mehr Urnengräber/Waldbestattungen etc.) die Kosten durch die bisher üblichen "Grabnutzungsgebühren" in Zukunft nicht mehr gedeckt werden können.

Durch die Umstellung der Buchhaltung von "Kameralistik = Einnahmen und Ausgaben des Jahres können sofort genutzt werden" zur "Dopik = Einnahmen im lfd. Jahr müssen aufgeteilt werden"  stehen z. B. die Grabnutzungsgebühren (die ja bis zu 25 Jahre berechnet und sofort voll gezahlt werden!!) bei Zahlung  nicht vollständig für das Haushaltsjahr zur Verfügung und müssen "abgegrenzt" werden. Da die Gebühren aus den vergangenen Jahren aber damals sofort für die laufenden Kosten verbraucht wurden fehlen jetzt die anteiligen Gebühren aus den in der Vergangenheit erhobenen Nutzungsgebühren.

Vor der nächsten gemeinsamen Sitzung zwischen den Gemeinden der Kirchengemeinde Schwesing und dem Kirchenkreis im März soll nun noch einmal geprüft werden, inwieweit in der Eröffnungsbilanz für die Dopik ab 2019 dieser Verpflichtung Rechnung getragen wurde.

 

Der Spendeneingang von Manfred Pauly wurde in TOP 7 einstimmig "genehmigt".

Der Bürgermeister berichtete unter anderem, dass im FF-Gerätehaus (2020) und im Kindergarten (2019) eingebrochen wurde - allerdings wurden nur kleine Bar-Kassen

entwendet.

GV FreIa Köster berichtete von der zweiten öffentlichen Beteiligung in Ohrstedt am "Amtsentwicklungsplan", an der sie mit Udo Lohr teilgenommen hatte. Es wurden die bisher zusammengefaßten Themen noch einmal kritisch in 5 Arbeitskreise beleuchtet und noch einige Kriterien hinzugesetzt.

Das Amt wertet jetzt zusammen mit den Moderatoren die gesamten Beiträge aus und lädt die bisherigen Teilnehmer im März zu einer nichtöffentlichen Sitzung ein; wer daran zusätzlich noch teilnehmen möchte, kann sich beim Amt in die entsprechende Liste eintragen lassen.

 

Ein Antrag des Landfrauenverein auf Bezuschussung der Jubiläumsfeierlichkeiten (35J. Bestehen) wurde mit dem Hinweis abgelehnt, dass nur "Investitionen" und keine "Feierlichkeiten" bei Vereine von der Gemeinde in der Vergangenheit und der Zukunft unterstütz werden können.

 

fand am 07.02.2020 im Gerätehaus vor "voller Kapelle" statt.

ff hv 2020 0134

Nach der Begrüßung durch Wehrführer Stefan Hansen stellte er 32 Wahlberechtigte fest - und somit war die Versammlung Beschlußfähig! 

Nach der Verlesung des Protokolls der Versammlung von 2019 durch den Schriftwart Heiko Lohr erläuterte Stefan in seinem Jahresbericht, dass die Wehr insgesamt 116 "Dienste" geleistet hat - neben den 18 Einsätzen der Wehr stehen viele Lehrgänge, Teilnahmen an Sitzungen, Übungsabende, Mitwirkung an dörflichen Veranstaltungen und, und, und...auf dem Zettel.

In 2019 war bei den Hilfeleistungen auch seit langer Zeit wieder eine Notlandung auf dem Flugplatz zu benennen, bei dem die Wehr zur Stelle war...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Mannschaftsstärke erläuterte er, dass die Wehr über 40 aktive Einsatzkräfte incl. (leider nur) einer weiblichen Person verfügt neben der Reservetruppe mit 17 Kameraden.

ff hv 2020 0135

Das Durchschnittsalter beträgt 41 Jahre. Die Jugendfeuerwehr hat 9 Jugendliche aus Schwesing in ihren Reihen...

Insgesamt wurde an 27 Dienstabenden geübt - neben den diversen Lehrgängen Einzelner, Zusatzdiensten der Maschinisten und Atemschutzträgern sowie den Sportabenden...

Nachdem der Kassenbericht und der Haushaltsplan 2021 durch die Kameraden abgesegnet sowie die Entlastung des gesamten Vorstanden erfolgt war wurde nochmals kurz darüber diskutiert, ob sich die Wehr auch in den nächsten Jahren durch weitere ehrenamtliche Mithilfe beim Dorffest und dem eigenen Grillabend engagieren wollte; hierzu war die Meinung ziemlich eindeutig dafür, da ja auch Geld in die Kameradschaftskasse fließen wird und die Wehr sich gerne ins Dorfleben einbringen will! 

 

Die Wahlen erbrachten folgende einstimmige Ergebnisse:

  1. Neuer Gruppenführer der Reserveabteilung wurde Helmut Thomsen.
  2. Alter und neuer Gerätewart LF 10 war/ist Hendrik Peters.
  3. Weiterer Kasssenprüfer für zwei Jahre wurde Thorsten Carstensen.

Nach kurzer Umfrage wurde das FF-Grillfest auf den 27.6.2020 - veranwortlich Sven Stäwen, Sergej Wolff, Helge Thomsen und Dirk Thordsen  - gelegt; das Dorffest - verantwortlich Kim Hansen-Kaphengst, Helmut Thomsen, Vassily Varibus und Leon Kersten -  findet am 15.08.2020 statt.

Der nächste Feuerwehrball findet am 30. Janaur 2021 statt und wird federführend von Jannik Hansen und Heiko Lohr organisiert.

 

Unter dem TOP "Neuaufnahmen" wurden 6 neue Mitglieder - darunter auch Melf Siegfried aus der Jugendfeuerwehr - aufgenommen, sodass sich der Altersdurchschnitt nicht unerheblich gesteigert wurde.

ff hv 2020 0137ff hv 2020 0139

 

Unter "Anträge" konnte die Wehrführung mehrere Kameraden nach vorne bitten, um die neuen Schulterstücke anzuheften....

Zum Feuerwehrmann wurden befördert:

Vadim Rose, Kim Hansen, Vassily Varibus und Melf Siegfried. (oben)

Zum Oberfeuerwehrmann wurden befördert:

Dannis Dallmann und Torben Paulsen. (rechts)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ff hv 2020 0141

Eine nicht alltägliche Ehrung wurde Ewald Lilge zuteil, der jetzt 60 Jahre Dienst in der Feuerwehr geleistet hat - und in der Vergangenheit viele Löschfahrzeuge als Maschinst und Gerätewart betreut hat.

 

Unter "Verschiedenes" erinnerte Steffen Wendler als stellv. Wehrführer an die verteilten Dienstpläne, in denen die größeren Übungen auch mit aufgeführt sind.

An folgenden Veranstaltungen/Terminen erwartet die Wehrführung eine rege Beteiligung:

21.03. - Sauberes Dorf

26.04. - kleine Rennveranstaltung a. d. Flugplatz

13.06. Tag der Bundeswehr mit erwarteten 20.000 Besuchern

31.7.bis 2.8. - Bachblythenfest

??.08. - außerordentliche Versammlung zur Wahl eines neuen Wehrführers

6.11. - Laternelaufen

20.11. - Grünkohlessen

Aus der Jugendfeuerwehr berichtete Jannik Hansen, dass an den Übungsabenden der Jugendlichen in 2019 insgesamt 2.425 Stunden Ehrenamt geleistet wurde und die Teilnahme an 3 Gróßübungen sehr erfolgreich war.

Bürgermeister Wolfgang Sokoll bedankte sich bei den Mitgliedern der Wehr im Namen der Gemeinde sehr herzlich für die geopferten Stunden und freute sich über die zahlreichen Neuzugänge.

Außerdem wies er auf die erfolgte Sanierung des Gerätehauses in Form von Malerarbeiten sowie die Pflansterung eines neuen Gehweges vom Parkplatz "Massimo" zum Hintereingang des Gerätehauses durch Helge Thomsen.

ff hv 2020 0144

Der stellvertretende Amtswehrführer Thomas Petersen überbrachte die Grüße der Kameraden des Amtes und bedankte sich für die viele ehrenamtlichen Stunden der Kameraden. Er wünschte "immer eine sichere Heimkehr" von den Einsätzen.

Mit einem Dank vom Wehrführer an die Kameraden, die Warte, den Vorstand der Wehr sowie an die Gemeinde schloß die Versammlung gegen 21.15 Uhr.

ff hv 2020 0149

Hier noch einmal alle Geehrten - umrahmt von der Wehrführung - auf einen Blick