Nächste Veranstaltungen ...

...leider läuft mein Programm bei einigen Teilen nicht so wirklich - daher stelle ich die Einladung zur o. g. Sitzung - wieder im MarktTreff!! - erstmal hier ein:

Einladg. GV 24.04.2022

Osterfeuer 2022 02Das gestrige Osterfeuer in Schwesing war wieder sehr gut besucht - es trafen sich viele im Pastoratsgarten, in dem wieder alles angeboten wurde, was dazugehört.....

Diesmal mussten auch keine Handschuhe getragen werden - die Sonne strahlte noch bis in die Abendstunden auf den Platz.

Die zahlreichen Spenden gingen auch nicht an eine Kircheninstitution, sondern werden an die Flüchtlinge aus der Ukrainer weitergegeben...

Osterfeuer 2022 01

Es ist soweit:

Lagerplatz BBNG

Lagerplatz der BBNG

 

Auf Nachfrage wurde mir bestätigt, dass der Netzausbau im Ortskern Schwesing in der Woche ab dem 19. April 2022 beginnen wird!

Die erste ortsinnere Trasse für die Leerrohre wird daher auch beim "Materiallager" anfangen und in Richtung FF-Gerätehaus geführt.

Sobald eine zweite Kolonne frei wird, geht es auf der anderen Seite des Ortes vom Mildstedter Wg aus weiter in Richtung FF-Gerätehaus.....

...aufgrund der Corona-Beschränkungen kann erst jetzt gefeiert werden:

KiGa 50 Jahre

Konfirmationen 2022

Gestern Abend war  - neben den Formalien - einziger Tagesordnungspunkt der Schulverbandsversammlung in der großen Sporthalle Ohrstedt die Entscheidung, ob der Standort der Gemeinschaftsschule Ohrstedt geschlossen werden soll!

Ca 170 - 180 Zuhörer aus der Region des alten "Schulverbandes Ohrstedt" hatten sich eingefunden, um für den Erhalt zu kämpfen.

Im Vorfeld wurde durch eine große Arbeitsgruppe der Eltern das Ziel erreicht, die geforderte Anzahl der Schüler für das neue Schuljahr 2022/2023 sowie die der nächsten drei Jahre  durch Unterschriften der Eltern zu aktivieren!

IMG 1450

Nach Eröffnung der Sitzung und Erledigung der Formalien ging Verbandsvorsteher Jan Thormählen noch einmal auf die Entstehungsgeschichte/die Fusion des Schulverbandes Viöl seit der Schulreform 2008 ein und wies auf die bisher einvernehmlich entschiedenen Beschlüsse hin. Bis zum Kalenderjahr 2014 lief alles "rund" - auch wenn schon damals durch den Rückgang der Schülerzahlen (Demografische Entwicklung im ganzen Land) hart um den Erhalt der Grundschule in Haselund gerungen werden musste, die dann aus ihrer Selbständigkeit in die Gemeinschaftsschule Viöl-Ohrstedt-Haselund aufgenommen und "gerettet" wurde. Jan entschuldigte sich auch nochmals dafür, dass er und die Schulleitung in einem "einsamen Entschluß" die Schließung des Standortes ohne Abstimmung/Entscheidung des Schulverbandes getroffen haben; dafür gab es tosenden Applaus der Zuhörer!!!

Er war sehr erfreut und bedankte sich ausdrücklich, dass durch eine große Elterninitiative im Ohrstedter Raum jetzt offensichtlich alle "wach" geworden sind - was zu dem Ergebnis geführt hat, dass viele Eltern aufgrund  persönliche Ansprachen durch andere Eltern sich dann - sogar schriftlich - zur Schule Ohrstedt bekannt haben. Ein weiterer Dank ging an die Lehrerschaft in Ohrstedt, die sich noch gestern bei einer letzten Besprechung zwischen Initiative, Schulverband und Lehrern nach ausführlicher Diskussion der noch geplanten Unterstützungen für den Erhalt der Ohrstedter Schule ausgesprochen haben; dort wurden auch seitens der Initiative  gute Vorschläge unterbreitet, wie der möglichen Lehrerknappheit begegnet werden kann. Die dazu notwendigen Kontakte sind bereits geknüpft......

Nachdem Fragen nach den vorhandenen Zahlen beantwortet waren sowie mehreren Statements für die Erhaltung des Standortes abgegeben wurden bat auch Frau Elke Laubengeiger ums Wort und warb in einer hochemotionalen Rede für den Erhalt - sie ging ein auf die Entstehungsgeschichte des Schulstandortes sowie auf die zenrale Bedeutung der Schule für die hiesige Gesellschaft, den Sportverein, das Schwimmbad und die vielen anderen Aktivitäten, die hier ihr "Zuhause" haben - heftiger Applaus unterstützte sie in Ihrer Ansicht.....

IMG 1455IMG 1454

 

Die nachfolgende Abstimmung ergab ein einstimmiges Votum bei zwei Enthaltungen für den Erhalt des Standortes - damit hat m. E. die Elterninitiative mit ihren "Koordinatoren" Levka Möller, Gunnar Friedrichsen und Bgm. Marion Gebauer- Petersen eine tolle Bestätigung ihrer Arbeit erfahren!

                                  Diese Entscheidung wurde mit großem Applaus der stehenden Zuhörern gewürdigt!

 

IMG 1458

Marion bedankt sich bei der Elterninitiative (Levka Möller und Gunnar Friedrichsen) mit einem von den  6 Gemeinden gesponsorten Grillabend.

 

Als letzte Entscheidung wurde ein von den Eltern vorgeschlagener Initiativkreis (Eltern, Schulverband, Lehrerschaft) genehmigt, der nach den Osterferien kurzfristig gebildet werden wird, um die noch anstehenden Arbeiten für das neue Schuljahr anzustoßen - der Kreis will Probleme versuchen zu lösen und engen Kontakt untereinander halten.

 

 

 

Die gestrige Jahreshauptversammlung war sehr gut besucht....  

DSC 0144       DSC 0145          

Nach "Abarbeitung" der Regularien durch die Vorsitzende Monika Schultz berichtete Schatzmeister Heiner Kessel, dass auch das Jahr 2021 "Coronageprägt" war; trotzdem konnten doch mehr Veranstaltungen registriert werden als im Jahre 2020.

Die noch gut gefüllte Kasse des Vereins hatte einen Anfangsbestand von 2.235,95€; nach Einnahmen von 1.040,95€ und Ausgaben von 809,32€ im Jahr 2021 ergibt sich ein Kassenbestand per 31.12.2021 von 2.466,63€.

Die Kassenprüfer Ernst Clausen und Dietrich Schoon bescheinigten eine sehr gute, übersichtliche und aussagekräftige Kassenführung, sodass einer einstimmigen Entlastung des Schatzmeisters nichts im Wege stand.

Zeitgleich wurde dem Vorstand eine sehr gute Arbeit bescheinigt und auch ihm Entlastung erteilt.

 

Unter TOP 7 stand "Wahlen"..

Da sich Moni jetzt endgültig nicht mehr zur Wahl stellen wollte kam die Frage auf, wer denn bereit wäre diese Position im Verein neu zu besetzten:

Auf Vorschlag der "alten Vorsitzenden" wurde dann eine "neue Vorsitzende gefunden:

DSC 0146

 Birgit Sokoll wurde einstimmig zur neuen 1. Vorsitzenden des MarktTreff Verein "Alte Schule" e. V. Schwesing gewählt 

 

Die weiteren Wahle ergaben jeweis Wiederwahl:

Schatzmeister Heiner Kessel // Beisitzerin Wiebke Clausen // Kassenprüfer Dietrich Schoon.

Der Posten der/des 2. Vorsitzenden bleibt leider weiterhin vakant.....

 

DSC 0148               DSC 0147

Bürgermeister Wolfgang Sokoll bedankte sich im Anschluss ganz herzlich im Namen des Gemeinderates beim gesamten Verein für die sehr wertvolle Arbeit der vergangenen Jahre.

Ein "großes Dankeschön", ein Blümchen und einen Essensgutschein gab es für Moni, die seit Gründung als 2. Vorsitzende, danach in  "Führungsposition"  im Verein viel Arbeit investiert hat.

DSC 0149

Auch das gesamte Vorstandsteam hob noch einmal die sehr gute, erfolgreiche Arbeit unter Moni`s Leitung hervor .......

Im Anschluß bedankte sich auch Moni für die tolle Zusammenarbeit und Harmonie in der "Truppe" - ein großer Dank ging auch an ihre Nachfolgerin, der sie auch Unterstützung "zu Anfang" signalisierte!

 

Aufgrund des grausamen Krieges gegen die Ukraine kam der Wunsch auf, "irgendwie" zu helfen.

Sehr schnell war der gesamte Vorstand des MarktTreff-Vereins bereit, "Kaffee und Kuchen" im MarktTreff zu organisieren und gegen eine Spende  anzubieten. Als Termin wurde Sonntag, der 20.02.2022 in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr festgelegt.

IMG 1441

Nach einem Aufruf im Dorf, für den Zweck Kuchen zu spenden, kamen insgesamt 46!!! Kuchenbleche und Torten zusammen.

IMG 1442

Das übertraf alle unsere Erwartungen und war zudem ein wunderschöner Anblick.

Der Nachmittag bei bestem Sonnenschein war sehr gut besucht und fast alle Kuchen fanden schnell Abnehmer:

IMG 1438

IMG 1439

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG 1440

 

Abends befanden sich dann 1.700 Euro in der Spendenbox - wir waren überwältigt!

 

Trotz des traurigen Anlass war es doch schön zu erleben, dass so viele aus dem Dorf diese Aktion unterstützt haben und sich so mit den leidenden Menschen aus der Ukraine solidarisch zeigen.

Ein großes "Dankeschön" geht an Alle, die in irgendeiner Form dazu beigetragen haben, dass eine so große Summe erreicht werden konnte!

Monika Schultz

P.S.: Auf der gestrigen Hauptversammlung des Vereins wurde die Verteilung der Spenden wie folgt beschloss:

        Familie Olga und Vadim Rose erhält 300€ für die in Ihrer Wohnung aufgenommenen Ukraine Flüchtlinge.

        Das Diakonische Werk Husum erhält 500€ zur Unterstützung ihrer Arbeit zugunsten der Flüchtlinge.

        Der Restbetrag von 900€ wird zurückgehalten, um die demnächst hier in Schwesing einquartierten Flüchtlinge direkt zu unterstützen.