Nächste Veranstaltungen ...

Bilder sind im Bildarchiv geladen:

Kinderfest 2021 und Scheckübergabe Christiane Schmidt f. d. FöV Kitzrettung.

Abwasserpumpe mal wieder verstopft

und wahrscheinlich defekt - Bericht siehe Aktuelles!

Christiane Schmidt spendet an den FöV Kitzrettung!!!

Bericht unter "Kulturelles - Kitzrettung" ...Bilder sind im Bilderarchiv 2021.

Auf Initiative des Hegering Schwesing wurde über Heiko Lohr am 24.05.2021 eine Whatsapp-Gruppe "Kitze suchen" gegründet, die sofort viele Teilnehmer (am 06.06. waren es 74) auf den Plan rief; zusammen mit den eigenen Angehörigen - darunter viele Kinder und Jugendliche - schätze ich die Gesamtzahl der beteiligten Personen auf weit über 120, die an der Suche teilgenommen haben.

05.27.4a 05.30.506.01.1

Aufgrund der vorher langen Regenperiode waren noch viele Felder nicht gemäht, sodass die angekündigte gute Witterung viele Nachfragen der Landwirte erwarten ließ....

Und drei Tage später ging es los - am 27.05. um 18 Uhr trafen sich rund 25 Personen, um die ersten Felder  abzusuchen....gefunden wurden an diesem Abend 2 Kitze, die gerettet werden konnten.

06.05.206.05.5

Die Kitze werden dann in einen offenen Wäschekorb o. Ä. gelegt; am Wallrand wird dann das Kitz auf Gras platziert und mit dem Korb zugedeckt. Nach der Mahd werden die Kitze sofort wieder frei gelassen und von ihren Müttern auch umgehend gefunden.

Statistik

Es war immer sehr anstrengend, im (zu hohen) Gras und teilweise mit Gummistiefeln aufgrund der Feuchte über die Felder zu laufen, nicht auszurutschen bzw. sich nasse Füße zu holen!

06.06.7

Aber alle waren immer fröhlich dabei - und viele Kids sind fast alle Felder mit abgelaufen. Auch immer dabei war Dieter "Hohlacker", der mit Auto und Fernglas die Koordinaton übernahm.

06.01.706.02.106.04.8

Selbst Dieter Schulz aus Nordstrand - seit seinem Wegzug aus Schwesing immer noch Mitglied in der Jagdgemeinschaft - kam, um zu helfen....

Da die Kitze zwischenzeitlich "fast erwachsen" sind bleiben sie auch nicht mehr in den Feldern liegen - jetzt ist der Fluchtinstinkt vorhanden, sodass keine Suche mehr nötig sein wird.

06.13

                                                                                                        Letzte Suche am 13.06.2021

 

Innerhalb der Gruppe wurde auch angeregt, dass z. B. die Gemeinde sich unter Sponsoring von Feuerwehr, Jägern, Landwirten, Windmüllern und Privatpersonen eine (oder zwei Drohnen) anschafft, um danach durch entsprechend ausgebildete "Drohnenführer" die Arbeit der Sucher übernehmen.

Die Drohne würde nur für eine kurze Zeit im Frühjahr fürs Kitzesuche benötigt - wäre aber auch sehr wichtig für die Feuerwehr, da sie mit einer Wärmekamera bestückt ist, die "von oben" dann Glutnester schneller und effektiver entdecken könnte und auch beim Sucheinsatz für Personen in der Dunkelheit genutzt werden kann.

Und bei z. B. Dorffesten könnten schöne Luftbilder gemacht werden....

 

"Unterm Strich" kann man nur feststellen:

 Die Initiative war ein voller Erfolg - insgesamt rd. 30 Kitze gerettet, dabei doch viel Spass gehabt und immer an der frischen Luft unterwegs.

Wie sagte unser Sohn so schön:" Mama - das ist ja eine Ewigkeit her, dass wir zusammen über die Felder stapfen!"

 

P.S.: Die Bilder aus der Gruppe sind im Bildarchiv unter "Kitze suchen" zu finden.....