Nächste Veranstaltungen ...

Der Schulverband sucht....

Vertretungskräfte f. d. Mensen in Ohrstedt und Viöl - siehe Aktuelles!

Buschannahme Herbst 2020

erfolgt am Samstag, 14. November zwischen 9.00 und 11.30 Uhr am Klärwerk.

DRK Bunter Nachmittag

am 07.11.2020 bei Massimo.

Nach der Zustimmung durch die Vertretung zur Wehrführerwahl (siehe extra Bericht: Hansen folgt Hansen) ergaben sich im laufe des Abends folgende Entscheidungen/Informationen:

 

Der Jahresabschluß für das Kalenderjahr 2019 wurde durch den Prüfungsausschuß am 7.9. 2020 geprüft; der Beschlußvorschlag "Ausgleich des Unterschusses 2019 durch die Ergebnisrücklage" wurde einstimmig angenommen.

Die liquiden Mittel am 31.12.2019 belaufen sich auf 5.395 TEuro, das Eigenkapital auf 1.100 TEuro; das befürchtete Minus am Jahresende konnte erheblich vermindert werden - statt 180 Teuro ist lediglich ein Verlust von 108,9 TEuro entstanden. Wesentlich dazu beigetragen hat ein Plus im Bereich der Gewerbesteuer und den höheren Erträgen aus dem Aktienpaket der sh-netz AG.

 

Nach rund einem Jahr  Verhandlungen hat sich die Vertretung - zusammen mit den anderen Gemeinden der Kirchengemeinde Schwesing - mit dem Kirchenkreis auf einen neuen "Friedhofsvertrag" geeinigt. Die Gemeinden erhalten ein wesentliches Mitspracherecht im entsprechenden Ausschuss und können so Investitionen und Abrechnungen kontrollieren und mitgestalten.

Die Zustimmung zum vorliegenden Vertragsentwurf erfolgte einstimmig.

 

Der "Stadt-Umland-Kooperationsvertrag" ist bereits seit längerem ausgelaufen; z. Zt. bemühen sich die um Husum gelegenen Gemeinden um einen neuen Vertrag, in dem die städtebaulichen Bedürfnisse aller Teilnehmer berücksichtigt werden.

Hintergrund ist die Tatsache, dass das mögliche Bebauungspotential in Husum nicht ausgenutzt werden kann und umliegende Gemeinde dieses Potential vertraglich erhalten möchten.

Im Augenblick ist ein Planungsbüro eingeschaltet, um alle Wünsche zu sammeln und dann die Bedarfe der Gemeinden zu koordinieren; ein "Workshop" hierzu ist Anfang Oktober geplant.Das Ziel aller ist eine weitere Kooperation untereinander mit klaren Vereinbarungen für die nächsten 10 bis 15 Jahre.

 

Trotz "Corona" hat der Bürgermeister wieder diverse Termine wahrgenommen, die sich offensichtlich im September wieder gehäuft haben.

Das Amt Viöl sucht einen "Ehrenamtskoordinator", der Vereine und Verbände im Amtsgebiet berät und ihnen bei Schwierigkeiten "unter die Arme" greift. Diese Person soll dann auch die Kooperation innerhalb der Gemeinden herstellen, um die Ziele des Amtsentwicklungsplanes zu erreichen.

Eine entsprechende Ausschreibung wird demnächst veröffentlicht. 

Das Filmen und ev. Reinigen der Abwasserrohre wird wie geplant bis Anfang Dezember 2020 auch in Schwesing durchgeführt werden; die Kosten sind unter den zurückgestellten Ansätzen geblieben. Gegenüber der bisherigen Rückstellung von rd. 100 TEuro wird wahrscheinlich nur ein Betrag von 60 TEuro gebraucht.

 

Der beschlossene Amtsentwicklungsplan ist ab heute auf der Homepage des Amtes einsehbar.

 

Der Wegeausschuss hat am 14.08. eine Begehung des Ortskerns durchgeführt - die zu erledigenden Arbeiten (sind zum Teil schon durchgeführt)  wurden kurz vorgestellt.

Der Dorfflohmarkt konnte aufgrund der geringen Beteiligung nicht durchgeführt werden.

Über die Gestaltung des "Adventsfensters" ist sich der Kulturausschuss noch nicht im Klaren; zum einen kann die bisherige Art durch die Coronaauflagen nicht empfohlen werden, sodass man nach Alternativen sucht; für Anregungen ist man dankbar.

GV Inke Carstensen-Klatt schlug vor, dass Fenster zu den Strassen weihnachtlich geschmückt werden (ev. Kinderbilder etc.), um Spaziergängern einen Blickfang zu bieten.